Liebe auf den zweiten Blick

Narzissen für Entdecker, Sammler und Anfänger

Narzisse 'Androcles'

Jede Osterglocke ist eine Narzisse, aber nicht jede Narzisse ist eine Osterglocke … Auch wenn man die Frühlingsblüher, die meist im April in Blüte stehen, allzu schnell als Osterglocke abtut, ist man botanisch auf dem Holzweg, denn nur die gelbe Trompetennarzisse darf streng genommen so genannt werden. Wer sich einmal näher mit der Welt der Narzissen beschäftigt, wird weitere erstaunliche Entdeckungen machen: So ist Gelb zwar tatsächlich eine wichtige Farbe im Sortiment, aber es gibt die Schönheiten auch in Weiß und in Kombinationen mit blassrosa oder orangefarbenen Tönen. Einige Blüten zeigen sich in zarten Pastellnuancen, andere fallen durch ihre intensive Färbung auf. Neben der Farbenvielfalt gibt es Narzissen auch in den unterschiedlichsten Formen: Manche blühen eher zart andere üppig, neben den einfachen gibt es auch gefüllte Exemplare und einige Sorten tragen gleich mehrere Blüten an einem Stiel.

Narzisse 'Angel Eyes'

Der Niederländer Carlos van der Veek ist der Sohn eines passionierten Narzissensammlers und selbst seit vielen Jahren von der Sammelleidenschaft infiziert. Er glaubt, dass die interessanten Pflanzen von vielen Gartenbesitzern lange unterschätzt worden sind. Über 2.000 Sorten gibt es in seinem Narzissenmutterpflanzenfeld. In diesem Herbst bietet er zum ersten Mal 90 verschiedene Sorten in dem Blumenzwiebel-Webshop www.fluwel.de an. Die Bestellzeit für die Pflanzung in diesem Herbst hat vor wenigen Wochen begonnen und Carlos ist schon jetzt von der großen Nachfrage begeistert, denn eine Reihe von Spezialitäten ist bereits ausverkauft: „Offenbar hat unsere große Auswahl dazu geführt, dass sich immer mehr Hobbygärtner für Narzissen interessieren. Narzisse 'Thalia' Alle, die einmal im Frühjahr auf unserem Versuchsfeld waren, sind begeistert von der Vielfalt der Formen und Farben. Narzissen sind die idealen Blumenzwiebeln für Sammler und Entdecker, aber auch Garteneinsteigern machen sie viel Freude. Denn mit ihnen kann man so gut wie nichts falsch machen. Einmal im Oktober oder Anfang November gepflanzt, wollen sie nur noch in Ruhe gelassen werden.” Selbst wer keinen Garten hat, kann sich im Frühling über die Blütenvielfalt freuen, denn Narzissen eignen sich auch für Töpfe und Kübel auf Balkon und Terrasse.

Kommentieren

Lade Dir den Flash Player, um die Diashow zu sehen.